Seefrachten mit unseren COMAX-Produkten aus Asien unterliegen keinen verzögernden Einschränkungen. Es ergeben sich keine Verspätungen der Frachten, die auf das Corona-Virus zurückzuführen sind. Auch scheinen die Reedereien ausreichend Kapazitäten zur Verfügung zu stellen. Die Kostensteigerungen für Seefrachten bestehen aber weiter und es bleibt abzuwarten, ob und wann die Raten wieder reduziert werden.

Bei innerdeutschen LKW-Transporten hatten wir keine Einschränkungen durch Corona festgestellt. Jedoch laufen Transporte ins Europäische Ausland länger, da die Grenzabfertigungen teilweise lange Wartezeiten erfordern. Diese kalkulieren wir in unsere Logistikplanung ein.